Partnerschaft mit temp-rite

GTA_News_TempRite

Die Großküchentechnik Austria GmbH ist eine strategische Partnerschaft mit dem Spezialisten für Speisenverteilung temp-rite aus Bremen eingegangen. Der norddeutsche Produzent ist Teil der italienischen ALI-Group mit Sitz in Mailand und klar auf das Thema Speisenverteilung und -logistik ausgerichtet.

In diesem Segment der Großverpflegung werden die Speisen entweder frisch oder über Cook & Chill portioniert und auf Tabletts angerichtet und in Tablettwägen an die jeweiligen Abgabeorte transportiert. Das sind meist Stationen oder Betriebsrestaurants von Spitälern oder Altenpflegeheimen, die von einer zentralen Küche aus beliefert werden.

Bei temp-rite werden die Komponenten per Heiß- bzw. Umlufterwärmung im Inneren der Tablettwägen erhitzt. Das heißt, genau jene Komponenten wie Suppe oder Hauptspeisen werden erhitzt, jene wie Salate oder kalte Desserts bleiben gekühlt. Wägen, Andockstationen, Tabletts, Einschübe, Clochen und Geschirr tragen zu einem System bei.

Bei GTA wird man sich diesem Thema künftig verstärkt widmen. GTA-Geschäftsführer Velimir Sever zu HGV PRAXIS: „Mit temp-rite verfügen wir nun über einen Partner, der so tickt wie wir und darauf möchte ich aufbauen.“ Dirk Schwenk, Managing Director bei temp-rite, sieht das genauso: „Wir sind im Verbund nur genauso gut, wie die Lösung beim Anwender, sprich dem Krankenhaus oder Pflegeheim, funktioniert.“

Als eines der ersten gemeinsamen Projekte wurde das Alten- und Pflegeheim in Münichholz bei Steyr in Angriff genommen.

 

(Bild v. l.: Dirk Schwenk, Managing Director temp-rite, Velimir Sever, GF GTA, und Stefan Mühlbauer, Vertriebsleiter D-A-CH temp-rite)